Guter Zweck

Sie helfen schwerkranken Kindern und deren Familien
Wenn ein Mensch lebensbedrohlich erkrankt, bedarf er besonderer Pflege und Aufmerksamkeit. Wenn ein Kind schwer erkrankt, will jede Familie ihr Kind so lange wie möglich zu Hause haben. Auch schwerkranke Eltern sollen so viel Zeit wie möglich in der Familie verbringen können. Nicht nur die Erkrankten sondern auch die Geschwister, die fürchten, einen lieben Menschen, Bruder, Schwester, Mutter oder Vater, zu verlieren, leiden und kommen in ihren persönlichen Bedürfnissen zu kurz.
In diesen Krisenzeiten leistet die Hospizbewegung Salzburg ganzheitliche Hilfe.  So lange wie nur irgend möglich, können die Betroffenen in ihrer gewohnten Umgebung bleiben. Neben der medizinischen Betreuung durch mobile Palliativteams, ist Hilfe und Begleitung der Betroffenen und deren Familienmitglieder unerlässlich:
Hospiz_Logo
Die Geschwister eines erkrankten Kindes und Kinder eines schwerstkranken Elternteils sind ein wichtiger Fokus der Hospizbewegung, um die verbleibende gemeinsame Zeit lebenswert zu machen. Zum Alltag gehören neben praktischen und pflegerischen Unterweisungen auch Hilfen, miteinander reden, zeichnen, musizieren und auch wieder lachen zu können. Um diese wichtigen Maßnahmen, die betroffene Familien finanziell und mental überfordern, zu sichern, unterstützt Rotary die Betroffenen und die Hospizbewegung in diesen Aufgaben.

Kinderhospiz_Info (PDF)